Unendlich

Ursula N. Roer am 3. Juni 2015

So wie der Baum nicht endet
an den Spitzenseiner Wurzel oder seiner Zweige,
so wie der Vogel nicht endet
an seinen Federn und seinem Flug,
so wie die Erde nicht endet
an ihren höchsten Bergen:
so ende auch Ich nicht
an meinen Armen, meinem Fuß, meiner haut,
sondern greife unentwegt nach außen hinein,
in allen Raum und alle Zeit,
mit meiner Stimme und meinen Gedanken,
denn meine Seele ist das Universum.

N.H.Russel

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Karten Animation Meine Kontakdaten