Nachdenkliches!

Ursula N. Roer am 25. Januar 2012

Ein Sprung in der Schüssel

Es war einmal eine alte chinesische Frau. Diese Frau hatte zwei Schüsseln, mit denen sie jeden Morgen Wasser vom weit entfernten Fluss holte.
Die Schüsseln hangen links und rechts an einem langen Bambusstock, den sie auf ihren Schultern trug.

Eine der Schüsseln hatte jedoch einen Sprung, während die andere makellos war, in der immer eine volle Portion Wasser nach Hause gebracht wurde. Die andere jedoch war nach der langen Wanderung vom Fluss, zu Hause nur noch halbvoll. Das ging zwei Jahre so. Tag für Tag.

Während die makellose Schüssel sehr stolz war, schämte sich die Schüssel mit dem Sprung ob dieses Makels sehr, fühlte sie sich doch nicht gleichwertig, da sie nur die Hälfte des Wassers nach Hause brachte.

Eines Tages fasste sie all ihren Mut zusammen und sprach die alte Frau an:
„Ich schäme mich so sehr wegen meines Sprung`s. Die Hälfte des Wasser verliere ich, ich bin nur halb so viel wert wie meine Schwester“

Die alte Frau lächelte und sprach: „Ist Dir aufgefallen, dass auf Deiner Seite des Heimweges Blumen blühen, auf der anderen Seite aber nicht? Auf Deiner Seite des Weges habe ich Blumen gesät, weil ich von deinem Fehler wusste. Nun gießt du sie auf dem Weg nach Hause täglich . Zwei Jahre lang konnte ich so wunderschöne Blumen pflücken und mein Heim damit schmücken.. Wenn Du nicht genauso wärest wie Du bist, würde diese Schönheit und Freude in meinem Haus nicht sein. Freude die ich und alle meine Besucher an den wunderschönen Blumen haben, die Du ermöglicht hast. Dafür danke ich dir“.

Keine Kommentare

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Karten Animation Meine Kontakdaten